HomeWEVERSZurückBäderBehindertengerecht / Barrierefrei

 

 

 

 

Behindertengerecht duschen

Dusch-Klappsitz

Brausehalter

(Fotos: Externer LinkHEWI)

 

 

Rund ums Waschbecken

Wandstützgriff

Kippspiegel mit Lampen

(Fotos: Externer LinkHEWI)

 

 

Stützklappgriff mit Toilettenrollenhalter

(Foto: Externer LinkHEWI)

 

Schwellenfreie Dusche

 

Begehbare Dusche mit Klappsitz, Handlauf u. Brausehalter

(Foto: Externer LinkSAM)

 

Mit Sicherheit wohl fühlen

Sicherheit und Design im Bad und WC.

 

Barrierefreie Badgestaltung

Behindertengerechte Badgestaltung.

Barrierefreie Badgestaltung fördert
die Selbstständigkeit, schützt
die Intimsphäre, erhält das
Selbstwertgefühl - auch mit den
Einschränkungen, die das Leben
durch Unfall, Krankheit oder die
Folgen des Alterns mit sich bringen.

 

Altersvorsorge

In die Zukunft schauen.

Die Altersvorsorge beschränkt sich
heutzutage nicht mehr auf das
Finanzielle. Ebenso wichtig ist die
Planung eines komfortablen
Wohnraumes für die Zeit, in der die
Bewegungen nicht mehr so flink
sind und eine Verbindung des
optisch Reizvollem mit einer
gewissen Funktionalität zunehmend
an Bedeutung gewinnt.

 

Design und Planung

Barrierefreies Wohnen nach DIN.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl
an Produkten, die nicht nur sicher,
sondern auch komfortabel und
schön sind. Sie erleichtern
die spezielle Planung
(nach DIN 18025, Teil 1 u. Teil 2)
für barrierefreies Wohnen.

Bei der Planung ist einiges zu
beachten. Dabei sollte jedoch nicht
nur an die notwendigen klinischen
Bedürfnisse gedacht werden. Auch
in einem barrierefreien Bad will man
sich wohlfühlen und allen Komfort
genießen. Primär steht jedoch die
Nutzbarkeit im Vordergrund.

 

Kippspiegel

Rollstuhlfahrer und Kinder.

Für Rollstuhlfahrer und Kinder
sind hoch hängende Spiegel über
Waschbecken kaum zu nutzen.
Andererseits werden Badezimmer
zumeist von mehreren Personen
genutzt. Kippspiegel können sowohl
im Stehen als auch im Sitzen mittels
einem Seilzug leicht in die gewünschte
Position geneigt werden. Kippspiegel
gibt es in verschiedenen Variationen,
mit und ohne Beleuchtung.

 

Dusch-Klappsitz

Einhängesitze, Duschsitze.

Der Duschklappsitz und der
Einhängesitz ist die ideale Ergänzung
für jede Dusche. Beide Sitzvariationen
erleichtern Menschen mit
eingeschränkter Beweglichkeit das
Duschbad. Duschklappsitz, als auch
Einhängesitz können optimal mit
Haltegriffen, Handlauf und Brausehalter
kombiniert werden.

 

Stützklappgriffe

Haltegriffe, Toilettenrollenhalter.

Spezielle Haltegriffe machen die
Benutzung des Bades und der Toilette
angenehmer und sicherer.
Stützklappgriffe werden neben dem
Waschtisch und WC angebracht.
Es gibt sie z. B. mit und ohne
Toilettenrollenhalter aus Accessoire-
Serien namhafter Hersteller.

 

Berührungsfreie Armaturen

Wasserhahn mit Sensor.

Komfortarmaturen, die berührungslos
den Wasserstrahl steuern, finden immer
häufiger Einzug in Privathaushalten.
Sie runden die Hygiene und Sicherheit
im Bad ab.

 

Begehbare Dusche

Schwellenfreie Duschwanne.

Eine leicht begehbare Duschwanne
hat die Vorteile gegenüber gefliesten
Duschböden, da sie hygienischer
und leichter zu reinigen sind.
Ausserdem setzen sie sich optisch
vom gefliesten Badezimmerboden ab.

 

Pflege daheim
statt Plegeheim

Das Pflegeheim Zuhause.

An dieser Stelle wollen wir Ihre
Aufmerksamkeit auf das
preisgekrönte Pflegecenter
von SENVITAS® richten.
SENVITAS-Pflegecenter
Es ist einfach installierbar, und es
gibt einen
Zuschuss.
Neugierig ?, dann schauen Sie
hier.

 

Zuschüsse und Finanzierung

Finanzielle Unterstützung.

Die Kosten für Hilfsmittel im Bad
brauchen nicht ausschließlich aus
dem eigenen Geldbeutel bezahlt
werden. Die
Krankenkasse bzw.
die
Pflegeversicherung übernimmt
die Beschaffung der Hilfsmittel
weitgehendst und die Pflegeversicherung
gibt zusätzlich Unterstützung für die
bauliche Umgestaltung des Bades.
Die Krankenkasse bezahlt Hilfsmittel
(Stützgriffe, Duschklappsitze, etc.),
die vom Arzt auf Rezept verschrieben
wurden. Bei der Auswahl und der
anschließenden Bestellung des
richtigen Hilfsmittel unterstützen wir
Sie gerne.

Altersgerecht Umbauen - Zuschuss (455)

Einen Extra-Zuschuss zur Barrierereduzierung
erhalten Sie bei Altersgerechtem Umbau bis zu
2.500 Euro von der
www.kfw-foerderbank.de

 

Herstellerverzeichnis

Externe Links.

Mehr Informationen und Produkte
zu diesem Themengebiet hier:

  • Heinrich Wilke GmbH
    Externer Link(
    HEWI)
     
  • SAM Schulte GmbH + Comp.
    Externer Link(
    SAM)
     
  • SENVITAS GmbH,
    Senvitas-Pflegecenter
    Externer Link(
    SENVITAS)

     
  • Barrierefreies Internet,
    Infos und Software für Behinderte
    von Markus Lemcke
    Externer Link(
    MARLEM)

 

 

Zum Seitenanfang | Seite drucken